NEWSLETTER – 2017 – KW 05

 

Historischer Gedenktag

Liebe Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit,
liebe Interessierte,
sehr geehrte Damen und Herren,

angesichts des internationalen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27.01.2017, gilt es einmal mehr die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen kritisch zu hinterfragen.
Donald Trump will sich mit einer Mauer vor Einwanderern schützen. Die EU-Mauer (Frontex, EU-Türkei-Deal, sichere Herkunftsländer) hat 2017 schon über 200 Leben allein im Mittelmeer gefordert.

Der Holocaust hat nicht mit Gaskammern begonnen, sondern mit Politikern, die die Bevölkerung in “uns” gegen “die anderen” geteilt haben; es hat mit Intoleranz und Hassreden begonnen, mit Menschen, die wegschauten und hinnahmen, was geschah.

Herzliche Grüße,

Phillip Neurath
Sozialarbeiter (BA)
Referent für Flüchtlingsarbeit


Aktuelle Situation, Fakten, Zahlen, etc.

Fact Sheet – Asylsuchende und Flüchtlinge

Wer kommt nach Deutschland? Welche Bildungs- und Ausbildungsvoraussetzungen bringen die Menschen mit? Wo benötigen Sie Unterstützung?
Faktenbogen – Stand Dezember 2016
Quelle: Netzwerk IQ


Was Flüchtlingen wirklich wichtig ist
Zwischenbericht der Befragung von Flüchltingen. Der vollständige Bericht erscheint im November 2017.
Studie des SVR und der Robert Bosch Stiftung
Quelle: Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration


International

Rechtwidrige Zurückweisung (Push-Back) an EU-Grenzen
Laut Medienberichten häufen sich push-backs an den Grenzen der Ost-EU-Länder.
In einem Bericht des Europäischen Flüchtlingsrats (ECRE) wird über Menschenrechtswidrige Handlungen berichtet.
Quelle: Pushed Back at the Door – Denial of Access to Asylum in Eastern EU Member States


Weitere Verschärfung der Sicherheitslage in Afghanistan – mehr Abschiebungen
Berichten des UNHCR zufolge hat sich die Sicherheitslage in Afghanistan im Jahr 2016 kontinuierlich verschlechtert. 47% mehr zivile Opfer als 2015. 2016 wurden mehr als 513.000 Menschen neu durch Konflikte vertrieben. Gleichzeitig wird die Abschiebung nach Afghanistan massiv gefördert.
Quelle: Bericht des UNHCR zur Situation in Afghanistan

Die Evangelische Kirche in Deutschland kritisiert die Abschiebungen nach Afghanistan
“Die Sicherheit der Person muss stets Vorrang haben gegenüber
migrationspolitischen Erwägungen.“
Quelle: Pressemitteilung EKD


National

Dublin-Überstellungen nach Griechenland
Ab 15.März 2017 will Bundesinnenminister Thomas de Maizière wieder Schutzsuchende nach Griechenland zurückschicken. Betroffen sind dann alle nach dem 15.03.2017 illegal ein- und weitergereiste Personen.
Pro Asyl und Amnesty International sprechen von einem “Totalversagen” der EU.
Quelle: Informationsverbund Asyl und Migration


Neues Rückkehrförderprogramm “StarthilfePlus”
Das Bundesinnenministerium will neue Anreize für die freiwillige Ausreise schaffen.
Zum 01. Februar 2017 sollen neben den aktuellen Förderprogrammen neue Mittel bereit stehen.
Demnach gibt es mehr Geld, je schneller die Ausreise beantragt wird.
Quelle: BMI – Stab Rückkehr


Infos

Europäische Entwicklungen im Flüchtlingsrecht
Überblick über die Entwicklungen in der Politik und der Rechtsprechun  von Juli – Dezember 2016.
Quelle: Fachhochschule Bielefeld – Pfr. Dr. Holger Hoffmann


Flüchtlingsdebatte: Medien berichten negativ
Studie der Universität Trier widerlegt Mainstream-Vorwurf, wonach einseitig, unkritisch und regierungsnah berichtet werden würde. Die Realität sieht anders aus.
Quelle: Informationsdienst Wissenschaft – Universität Trier


ABC: Asyl- und Aufenthaltsrecht für Kindertagesstätten und Kindertagespflege
Orientierungsbroschüre zum kleinen ABC des Asylrechts.
Quelle: GEW


Integration und Flüchtlingshilfe fördern lassen
Fördernde Stiftungen und Fonds, die sich in der Flüchtlingshilfe und Integration engagieren.
Publikation Stand Januar 2017
Quelle: Fördermittelbüro Friederike Vorhof


Auf dem Weg zu einer Dienstgemeinschaft mit Anderen
Kirchliche und diakonische Einrichtungen im Spannungsfeld
zwischen christlicher Profilierung und interkultureller Öffnung.
Quelle: Diakonisches Werk in Hessen und Nassau e.V.

Auf dem Weg zu einer interkulturellen Kirche
Quelle: Junge Kirche 4|16


Förderung von Anerkennungskosten
Seit dem 01.Dezember 2016 können Zuschüsse für die Finanzierung zur Anerkennung von Berufsabschlüssen und anderen Qualifikationen beantragt werden.
www.anerkennung-in-deutschland.de
Quelle: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)


Familienzusammenführung: Rechtliche Grundlagen und Arbeitsmarktintegration
Gelingende Arbeitsmarktintegration von Nachgezogenen Familienangehörigen.
Quelle: Working Paper – Fachstelle IQ | Einwanderung


Übersicht Arbeitsmarktzugang und Fördermöglichkeiten von Flüchtlingen
Stand November 2016
Handout


Zugang zu Ausbildungsförderung für Drittstaatsangehörige
Stand November 2016
Quelle: Fachstelle IQ | Einwanderung


Informationen zum Freizügigkeitsrecht
von EU-Bürger/-innen, EWR-Staater und Schweizer/-innen
Quelle: DW Baden und OKR Karlsruhe Fachbereich Migration


Qualifizierungsprogramm “Ehrenamtskoordination”
Freiwilligenmanagement in sozialen Einrichtungen und Kirchengemeinden
Quelle: Diakonisches Werk Württemberg
Anmeldung
Infoflyer


Termine

Bundesweiter Aktionstag “Welcome2stay”
Anlässlich des Jahrestages des EU-Türkei-Deals steht die diesjährige Aktion unter dem Thema Bleiberecht.
Für das Recht zu kommen, zu gehen und zu bleiben.
18. – 23.03.2017
Quelle: Welcome2stay.org


Fachtag Extremismus
08. Februar 2017 – 13:30 Uhr
Landratsamt Zollernalbkreis
Anmeldung bis 03.02.2017 unter:
kriminalpraevention@zollernalbkreis.de oder
Tel.: 07433/92-1418
Flyer


Alle im Text erwähnten Anlagen finden sich unter: Newsletter Materialien (Abrufbar bis 13.02.2017, danach sind alle weiterhin wichtigen Infos hier: Archiv archiviert)

Ich freue mich über Ergänzungen, Anregungen und Kritik. Oder auch bei Fragen gerne per Mail an: neurath.phillip@diakonie-balingen.de